Kälte-Wärme-Regulierung

Wenn wir davon ausgehen das sich der Mensch durch viele tausende Jahre Evolution letztendlich aus Pflanzen entwickelt hat, so darf man getrost darüber nachdenken ob unsere Haut ebenso in der Lage ist Sonnenlicht aufzunehmen und zu verwerten wie die Blätter von Pflanzen.

Was wir ganz sicher wissen: Zum Beispiel die Serotonin-Entwicklung ist maßgeblich von der Sonneneinwirkung auf unsere Haut beeinflusst. Serotonin ist ein “Glückshormon”. Tut uns also gut!

Wenn wir also nicht genug Sonnenlicht auf unsere Haut bekommen, sind wir dann weniger glücklich? Und was wenn wir Produkte mit UV-Filter auftragen um uns vor den Alterungsschäden zu schützen die das Sonnenlicht verursacht? Produziert dann unsere Haut weniger Serotonin?

Und wie ist das mit dem Vitamin D?

Haut, Sonne und Lichtsynthese, eine SEHR spannendes Thema!